Wir stellen uns vor

Geschichte
Unsere Weinbautradition lässt sich bis auf das 17. Jahrhundert zurück datieren. Bereits damals wurde in den heute historisch geschützten Gebäuden in der Weinhandelsstadt Kitzingen Wein ausgebaut. Zu dieser Zeit diente der Weinbau allerdings nur als Nebenerwerb. Heute wird das Familienunternehmen in der 3. Generation von André Haßold als Vollerwerbsweinbaubetrieb geführt. Zu unserem Weingut gehören ebenso unsere eigene Destillerie, sowie das Restaurant „Mühlenstube“. Seit 2017 bieten wir auf der hiesigen Wiese Wohnmobilstellplätze für Übernachtungsgäste an.

 

Philosophie
„Bereits von Anfang an ist es unsere Philosophie im Einklang mit der Natur Weinbau zu betreiben. Dies bedeutet, den Boden und die Weinreben zu verstehen und sie als Grundlage unseres Daseins wertzuschätzen.“
André Haßold , Winzermeister

 

Der Weinbau
Insgesamt bewirtschaften wir 14 Hektar Weinberge. Unsere Rebflächen erstrecken sich von Sulzfeld a. Main bis nach Kitzingen. In Sulzfeld wachsen unsere Reben auf Muschelkalkböden, in Kitzingen stehen unsere Reben auf tiefgründigen Lehmböden. Somit spiegelt sich das Terroir in unserem Wein im Glas wieder.

 

Der Weinkeller
Unser Anliegen ist es, die Trauben aus den Weinbergen schonend zu verarbeiten, um die Aromen und die
Mineralitäten der unterschiedlichen Böden zu erhalten und mit modernster Kellertechnik zu unterstützen.
Wir sind bestrebt, die von der Traube eingefangenen Sonnenstrahlen und die Struktur unserer Böden in die
Weinflasche zu bringen.

 

Unsere Weine
Unser Sortiment bietet ein breites Spektrum an traditionsreichen Rebsorten wie z.B. unser „Silvaner
alte Reben“, aber auch kreative Weine wie z. B. der „Blanc de Noir“ oder unser im Holzfass
spontanvergorener „Chardonnay“. Die klassischen, fränkischen Rebsorten wie „Müller Thurgau“ und „Bacchus“
sind dennoch von großer Bedeutung und haben einen hohen Stellenwert.

 

Die Destillerie
Eine Besonderheit unseres Hauses ist die hofeigene Brennerei, in der hochwertige Destillate aus hand- verlesenen Steinobstfrüchten hergestellt werden. Zu unseren Spezialitäten zählt zum Beispiel der Tresterbrand, der drei Jahre im Eichenholzfass gereift ist.